English (United Kingdom)

Königspinguinkolonie auf Feuerland

king-penguin-colony-bahia-inutil-useless-bay-tierra-del-fuego-chile

  • Dauer: 14 Stunden

  • Durchführung: ganzjährig täglich, außer montags 7:30 Uhr

  • Schwierigkeitsgrade: Level 1, einfach, für jeden in einem allgemein guten Gesundheitszustand geeignet


Übersicht

Dies ist wahrlich eine kleine Sensation!

Auf Feuerland etabliert sich eine neue Königspinguinkolonie - und wissen Sie was?... wir möchten Sie mit voller Begeisterung dorthin führen!

Königspinguine (Aptenodytes patagonicus) sind normalerweise nur auf subantarktischen Inseln, wie auf dem abgelegenen und schwer zugänglichen Südgeorgien und den Falkland Inseln beheimatet. Königspinguine auf Feuerland zu beobachten ist daher eine wahrhaftig einzigartige Gelegenheit!

Schon seit einiger Zeit haben wir Gerüchte und in einigen Gelegenheiten auch als wahr geglaubte Geschichten von einigen Einheimischen gehört, die davon erzählen, dass es vor langer, langer Zeit einmal eine Königspinguinkolonie auf Feuerland gab. Heute gibt es wieder eine Gruppe von ungefähr 100 Königspinguinen, die sich am selben Ort erneut ansiedeln. Zum ersten Mal haben es die Pinguine nun geschafft, eins ihrer letzte Saison geschlüpften Küken über den Winter zu bringen. Wir glauben, dass die Wiederansiedlung der Pinguine ein sehr gutes Zeichen für ein sich erholendes Ökosystem ist.

Gehen wir also los, um diese großartigen Seevögel zu beobachten, damit auf sie aufmerksam zu machen und wir so die Königspinguine in ihrem natürlichen Habitat schützen können!

Obendrein sind die Königspinguine das ganze Jahr über auf Feuerland anzutreffen.

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Tour tragen Sie direkt zum Schutz der Königspinguine auf Feuerland bei.

Reiseprogramm

Jeden Tag (außer montags) um 7:30 Uhr werden alle Teilnehmer von ihren Unterkünften abgeholt. Bereiten Sie sich auf eine laaaange Fahrt vor - die Distanzen und entsprechend die Reisezeiten in Patagonien & Feuerland sind enorm. Sie wurden gewarnt! Die Fahrt durch die patagonische Pampa führt sie zunächst zur etwa 2 Stunden nördöstlich von Punta Arenas gelegenen Primera Angostura, der ersten Meerenge der Magellanstraße, wenn man von Atlantik her hinein segeln würde. Unterwegs halten wir in San Gregorio, einer einst blühenden Estancia, die heute einer Geisterstadt gleichkommt. Später überqueren Sie mit der Fähre die Magellanstraße vom südamerikanischen Festland zur Insel Feuerland. Von hier geht die Straße nur nach Süden. Das Landschaftsbild im nördlichen Teil Feuerlands ist vergleichbar mit der auf dem Festland. Es wird von weitläufiger, windgepeitschter patagonischer Steppe geprägt. Ungefähr weitere 2,5 Stunden Fahrt später erreichen wir die Königspinguinkolonie. Wir verbringen etwa eine Stunden in der Pinguinkolonie. Es gibt derzeit keinerlei Infrastruktur vor Ort. Begleiten Sie Ihren Guide zu Fuß zu den Pinguinen. Wir halten einen gewissen Abstand zu den Pinguinen - die Pinguine sollen schließlich von uns nicht gestört werden - Penguins first! Nach einer Weile scheinen die Pinguine uns Besucher zu vergessen (oder vielleicht ist ihnen unsere Gegenwart auch einfach egal) und sie kommen dann normalerweise allein näher - manchmal bis auf 10 Meter nah, manchmal auch näher, aber nochmal: wir werden dies den Pinguinen überlassen! Nach einem einzigartigen Erlebnis und qualitativ hochwertigen Beobachtungen fahren wir nach Punta Arenas zurück, wo wir gegen 22:00 Uhr ankommen werden - manchmal auch später!

Wichtig

Aus Erfahrung wissen wir, dass Reisende manchmal die enormen Distanzen in Patagonien & Feuerland unterschätzen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie verstehen, was es bedeutet, zu den Königspinguinen zur Bahía Inútil auf Feuerland zu fahren und dass Sie akzeptieren schlicht und einfach sehr lange unterwegs sein werden.

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Transfer ab/ bis Hospedaje Magallanes

  • Tickets für die Fähre über die Magellanstraße

  • Englischsprachiger Tour Guide

Zusätzliche Kosten

  • Mittagessen/ Lunchpaket (bitte selbst mitbringen)

  • Eintrittsgeld zur Pinguinkolonie (CLP 12.000 pro Person, knapp 17 € p.P.*)

    Dieses Eintrittsgeld wird dabei helfen, eine einfache Infrastruktur aufzubauen. So zum Beispiel Zäunen, um die Königspinguine vor Raubtieren, wie Patagonischen Füchsen (die auf Feuerland ausgesetzt worden sind und daher dort nicht heimisch sind), potentiell vor streunenden Hunden, aber auch vor potentiellem unverantwortlichen menschlichen Verhalten zu schützen und so zur langfristigen Ansiedlung der Königspinguine beizutragen - und das ist das, worum es uns hier in erster Linie geht!

  • Freiwillige Trinkgelder für Ihren Tour Guide und/ oder Ihren Fahrer

* Die Preise in Euro dienen lediglich als Referenz und beruhen auf dem Wechselkurs vom 06.Februar 2017, EUR 1,00 = CLP 686

Termine & Preise

Tägliche Touren

Unsere Halbtagestour zur Königspinguinkolonie auf Feuerland wird täglich (außer montags) 7:30 Uhr vom 01. September 2016 bis zum 30. April 2017 und außerhalb dieses Zeitrahmens auf Nachfrage durchgeführt.

Wichtig

Obwohl diese Tour in erster Linie auf dem Landweg erfolgt, überqueren wir zweimal die Magellanstraße. Die Fähre fährt fast immer. Nichtsdestotrotz kann es aufgrund ungünstigen Wetters zu Verzögerungen kommen, was darin resultieren kann, dass wir erst sehr spät nach Punta Arenas zurück kommen.

Preis

CLP 48.000 pro Person (ca. 69,50 € p.P.*)

+ Eintrittsgeld zur Pinguinkolonie (CLP 12.000 pro Person, knapp 17 € p.P.*)

* Die Preise in Euro dienen lediglich als Referenz und beruhen auf dem Wechselkurs vom 06.Februar 2017, EUR 1,00 = CLP 686

Weitere Tiere

Obwohl es natürlich in erster Linie die Idee dieser Ganztagestour ist Königspinguine (Aptenodytes patagonicus) zu beobachten, gibt es unterwegs reichlich mehr zu sehen...

Weitere Tierarten, die Sie während dieser Tour beobachten können, beinhalten

  • Guanako (Lama guanicoe); der wilde Stammvater des domestizierten Lamas; weit verbreitet in der Patagonischen Steppe und auf Feuerland
  • Darwin-Nandu (Pterocnemia pennata); ein großer, flugunfähiger Vogel, der dem Strauß ähnelt; oft in der patagonischen Steppe anzutreffen, jedoch nicht auf Feuerland heimisch
  • Patagonischer Fuchs (Lycalopex griseus); eine Art der Tribus Echte Hunde (Canini) und damit näher mit Wölfen verwandt als mit Echten Füchsen (Vulpini), auch Argentinischer Kampfuchs genannt

  • Schopfkarakara (Caracara plancus); ein falkenartiger Greifvogel, der oft auf Bäumen und Zaunspfählen sitzend beobachtet werden kann; typischer, weit verbreiteter Vertreter der einheimischen Fauna

... und mit etwas Glück:

  • Chilenischer Delfin (Cephalorhynchus eutropia); auch als Weißbauchdelfin bekannt, ausschließlich an der Küste von Chile zu finden

  • Commerson-Delfin (Cephalorhynchus commersonii); springen häufig aus dem Wasser und reiten gern auf der Bugwelle von Booten

Letztere können sie wohl möglich bei der Überfahrt mit der Fähre vom patagonischen Festland nach Feuerland beobachten.